BMW i8 im Test

Passt wie ein Handschuh - Der BMW i8

BWM i8
Der BMW i8 | Foto: Carlos Kella

Mit dem BMW i8 hat BMW eine Benchmark gesetzt und das Thema PlugIn Hybrid im sportlichen Sinne ausgereizt. Ich habe den BMW i8 gefahren und zeige Ihnen, wieviel Elektroauto in ihm steckt.

Wie von einem anderen Stern – So kommt der BMW i8 daher. Die Form verspricht sportliche Fahrleistungen, zeigt dem Fahrer aber auch an, dass er Kompromisse in Kauf nehmen muss. Es gibt quasi keinen Kofferraum, die hinteren Sitze sind nicht wirklich nutzbar. Während die Sitzposition perfekt ist, ist der Weg dahin über den Carbon-Seitenschweller eher mit einer Turnübung zu vergleichen. Damen aufgepasst: Das Ein- und Aussteigen im Rock ist nicht wirklich empfehlenswert. Britney Spears lässt grüßen.

Das Ziel des BMW i8 sind sportliche Fahrleistungen mit den Verbrauchs- und Abgaswerten eines Kleinwagens. Dafür wurden alle Register gezogen. Die Karosserie besteht aus Carbon, der Antrieb erfolgt über einen 3-Zylinder Verbrenner mit Twin-Turbo (Hinterachse) und einen Elektromotor (Vorderachse). Das aufregende Design hat seinen Sinn in der Optimierung des cw-Wertes auf 0,26.

Der BMW i8 | Foto: Carlos Kella
Der BMW i8 | Foto: Carlos Kella

Der BWM i8 fährt grandios, sehr sportlich und trotzdem unaufdringlich. Die einzelnen Antriebskomponenten sind perfekt abgestimmt. Das Zusammenspiel zwischen E-Motor und Verbrenner funktioniert reibungslos. Trotz der schmalen Reifen sind sportliche Fahrleistungen möglich. Der sportliche Sound im Auto ist leider eine Attrappe , er wird mittels Lautsprechern eingespielt. Ich hätte ihn wirklich nicht gebraucht – ein Auto, dass für die Zukunft stehen soll, wird wohl auch nicht. Leise ist das neue Laut.

Der BMW i8 | Foto: Carlos Kella
Der BMW i8 | Foto: Carlos Kella

Da der Wagen im Hamburger Strassenbild doch noch recht selten ist, war die Aufmerksamkeit für das Auto am Strassenrand sehr hoch. Auf jedem Parkplatz war der i8 umlagert, in der Waschanlage wurde heiß über das Design diskutiert. Ein Auto, das polarisiert – und das soll der BMW i8 wohl auch.

 BMW i8 – YouTube Video – Praxistest von 163 Grad


Was müssen Sie zum BMW i8 wissen ?
(Herstellerangaben)

  • 7,1 kWh Kapazität
  • Verbrauch 11,9 kWh/100 km
  • Reichweite NEFZ 37 km elektrisch
  • AC Anschluss: Typ 2
  • AC max Ladeleistung: 3,7 kW
  • Ladedauer 230 V Steckdose (2,3 kW): 2 Std.
  • DC Anschluss: –
  • DC max Ladeleistung: –

Optionen

Bei einem Elektroauto sind alle Extras und Optionen empfehlenswert, die sich nicht nachrüsten lassen und direkt der Reichweite bzw. dem schnelleren Aufladen des Autos dienen.

Diese Optionen bringen beim BMW i8 mehr Reichweite:

  • Das Hybrid System von BMW ist beim i8 vom Hersteller in seiner Grösse fest dimensioniert und lässt sich auch optional nicht verändern oder ergänzen. Ihr Vorteil: Sie können dahinter einen Haken machen und sich den anderen Extras des Fahrzeuges widmen. Ein wichtiges Extra wäre hier der grössere Tank mit 42 statt 30 Litern.

Diese Optionen machen das Aufladen flexibler oder Schneller:

  • Für den BMW i8 werden hier keine Optionen angeboten

Andere technische Daten des BMW i8:

  • Hybrid-Antrieb aus Elektromotor (Vorderräder) und 3-Zylinder TwinTurbo Benziner (Hinterräder)
  • Systemleistung 362 PS (266 kW)
  • Spitzengeschwindigkeit 250 km
  • EU Verbrauch lt. Hersteller 2,1 l/100 km
  • CO2 Emission lt. Hersteller 49 g/km
  • Reichweite elektrisch während meiner Testfahrt zwischen 20 und 30 km
  • Fahrgastzelle aus Carbon
  • Effizienzklasse A+
  • Preis ab 130.000 Euro

(Stand Januar 2015)

BWM i8

 

Der Newsletter von 163 grad

  • Abonnieren Sie den Newsletter von 163 Grad, um alle Neuigkeiten zu den Themen Elektromobilität, saubere Energie, und zu unseren E-Auto-Testfahrten zu erhalten. […]