Ein Jahr Tesla Model S | Erfahrungsbericht | Kosten | Vorteile Nachteile

Ein Jahr Tesla Model S

Tesla Model S 85 D Erfahrungen | Foto: 163 Grad

Seit Juli 2019 fahre ich ein Tesla Model S 85 D. Nach etwas über einem Jahr und mehr als 40.000 km fasse ich mal ein Jahr im Tesla zusammen.

Vor mehr als einem Jahr habe ich ein Tesla Model S 85 D in den Niederladen direkt bei Tesla gekauft. Daraus ist eine Serie von 3 Videos entstanden, die Ihr auf meinem YouTube Kanal sehen könnt.

Nun bin ich seit mehr als einem Jahr im Tesla Model S unterwegs und habe über 40.000 km zurückgelegt. Zeit und Erfahrung genug, ein Fazit zu ziehen und Vor- und Nachteile zusammen zu fassen. Das mache ich – wie gewohnt – im neuesten Video auf dem 163 Grad YouTube Kanal.

Ein Jahr Tesla Model S – Die Kosten

Zum Glück habe ich mein Model S direkt bei Tesla mit einer Gebrauchtwagengarantie gekauft. Das hat mich im ersten Jahr vor unangenehmen Überraschungen bewahrt. 3 defekte Türgriffe, mangelhafte Abdichtung des Schiebedaches, angerostete Haubenlifter, defekter Cupholder und schlecht sitzenden Türdichtungen – das alles wurde in den ersten 12 Monaten direkt im Tesla Service Center Hamburg ohne Berechnung instand gesetzt. Wichtig: Die Türgriffe sind jetzt „retrofit“ und haben keine Microschalter mehr. Eine deutliche Schwachstelle weniger, denn Türgriffe bei Tesla sind eine teure Angelegenheit.

Dazu kam eine Airbag Rückruf-Aktion. Ernsthafte Defekte gab es aber keine. Batterie, Antrieb, Bremsen, Elektronik – alles funktioniert einwandfrei. Und nach den Überarbeitungen im Service-Center steht das Model S so gut da, wie es ein 4-jähriges Auto eben sein kann.

Ein Jahr Tesla Model S | Erfahrungsbericht | Kosten | Vorteile Nachteile

Jeden Euro wert – das Fahrvergnügen im Tesla Model S

Zum Abschluss habe ich mein Model S noch im Tesla Bodyshop Jürs (Lübeck) komplett aufbereiten lassen. Schon als ich den Wagen von Tesla in Holland abholte gab es deutliche Gebrauchsspuren im Lack. Ein paar kamen noch dazu – das bleibt im Hamburger Großstadt-Verkehr nicht aus.

Als ich den Wagen bei Jürs abgeholt habe, bin ich auf dem Hof zunächst daran vorbei gegangen. Ich habe erst nicht geglaubt, dass das Auto, was da in der September-Sonne funkelt, mein BLUE ist. Ich bin ja sonst sehr zurückhaltend – hier aber geht ein deutliches Lob für die gute Arbeit raus an Jürs in Lübeck.

Der Newsletter von 163 grad

  • Was gibt es neues bei 163 Grad – Oliver Krüger? Mit dem Newsletter bleibst Du auf dem Laufenden und wir bleiben in Kontakt […]

Ihre e-mail-Adresse wird nicht an andere Unternehmen weiter gegeben. Sie erhalten ausschließlich den bestellten Newsletter und können diesen jederzeit wieder stornieren. Die Einwilligung zur Nutzung Ihrer e-Mail-Adresse kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden, in dem Sie den Link „Abmelden“ am Ende des Newsletter anklicken oder die Abmeldefunktion auf dieser Seite nutzen.