Fiat 500e California eSport von Christoph – US-Import aus California und Oregon

Fiat 500 California eSport

Fiat 500e California eSport | Foto: 163 Grad
Fiat 500e California eSport | Foto: 163 Grad

Heute startet ein neues Video-Format von 163 Grad. Im Mittelpunkt stehen besondere Elektroautos und deren Besitzer. Den Anfang macht Christoph Szonn mit seinem Fiat 500e California eSport, den er aus California / Oregon (USA) importiert hat. 

Langsam kommt das Thema Elektroauto in Deutschland ja in Fahrt. Rund 16.500 reine Elektroautos wurden 2017 bislang neu zugelassen. Unter den vielen E-Auto Fahrern gibt es einige kuriose Fahrzeuge und sehr spezielle Modelle. Und genau darüber möchte 163 Grad zukünftig berichten. 

Es geht dabei weniger um Testergebnisse und Messwerte. Im Mittelpunkt steht die Geschichte. Wie bist Du zu dem Elektroauto gekommen, was ist das Besondere daran und wie bewegst Du Dein Elektroauto im Alltag?

Den Anfang macht Christoph Szonn aus der Nähe von Neumünster. Christoph fährt einen Fiat 500e California eSport. Der Fiat 500e wurde direkt ab Werk zum Elektroauto umgebaut – für den US Markt. Das Video seht Ihr hier auf dem YouTube Kanal von 163 Grad

Fiat Chef Sergio Machionne: Bitte kauft den Wagen nicht!

Fiat hat sich bei der Umrüstung des 500e auf den vollelektrischen Antrieb nicht lumpen lassen. Das Fahrzeug verfügt neben einer sehr guten Ausstattung sogar über eine Temperierung der 24 kWh Fahrbatterie. Und bedingt durch das Leergewicht von 1.352 kg sollen dazu die Fahrwerks- und Bremskomponenten der Fiat Abarth Reihe verbaut worden sein. 

Für Fiat wurde es teurer als geplant. Angesichts der Umweltbestimmungen in Kalifornien und Oregon blieb aber auch keine andere Wahl, um die Abgasnormen einhalten und weiter Modelle mit Verbrenner verkaufen zu können. Bei der Vorstellung des 500e im Mai 2014 hat Fiat Chef Sergio Machionne die Interessenten noch bemüht, das Auto nicht zu kaufen. Er würde mit jedem verkauften Fiat 500e einen Verlust von 14.000 Dollar realisieren. 

Fiat 500e eSport California – Christophs Traumwagen

Christoph Szonn wusste genau, was er wollte. Einen gebrauchten Fiat 500e mit wenig Meilen auf dem Digitaltacho, dem eSport Package und dem Glasschiebedach. Durch die Zeitverschiebung hat er nächtelang mit Fiat Händlern in den USA telefoniert – bis er sein Traumauto fand. Einen 500e in „Granito Lucente“ mit knapp 8.000 mls auf dem Tacho, eSport Paket, Glasschiebedach. 

Nach der Abwicklung des Zahlungsverkehrs hat Christoph die Firma Berlinmotors beauftragt das Auto aus den USA nach Deutschland zu holen. Wenige Wochen später stand es verzollt und fast zulassungsfertig in Christophs Garage. 

Zulassung in Deutschland ist kein Problem

Die Zulassung des Fiat 500e war erstaunlich problemlos. Der TÜV Hannover hatte das benötigte Datenblatt auf Lager. Damit war schon die grösste Hürde genommen. Nach einer Anpassung der Beleuchtungsanlage konnte es mit allen Papieren zur Abnahme nach §21 StVZO gehen – umgangsprachlich auch „Baurat“ genannt. 

Dann noch das passende Wunschkennzeichen mit einer 500 als Zahl reserviert. Und als kleine Sahnehaube obendrauf hatte der örtliche TÜV nichts gegen das deutsche Nummernschild in der originalen US-Kennzeichen Grösse

Auch das Aufladen des Fiat 500e ist in Deutschland problemlos möglich. Der verbaute Typ1 Stecker findet sich auch so z.B. beim Mitsubishi iMIEV oder dem Outlander PHEV, die in Deutschland verkauft werden. Passende Ladekabel sind in Deutschland problemlos zu bekommen. 

Fiat 500e als Geheimtip ?

Unter Kennern gilt der Fiat 500e schon als Geheimtipp. Die Autos sind in den USA ab ca. 8.000 – 9.000 US-Dollar zu bekommen. Bis das Auto dann in D zulassungsfertig ist, sind daraus rund 14.000 – 15.000 Euro geworden. Angesichts der Alternativen, die sich als Elektroauto in diesem Preissegment anbieten, ist der Fiat 500e eine coole Alternative – für alle, die das Besondere suchen. 

Fährst Du auch ein Elektroauto? Dann bewirb Dich jetzt. 

Die Aufnahmen zum Video sind mal etwas ganz anderes, als die bisherigen Test-Fahrten, die ich selbst mache. Wir sind richtig stolz darauf, wie gut das Video geworden ist. Anschauen lohnt sich also unbedingt!

Fährst Du auch eine besonderes Elektroauto oder kennst jemanden, der eines fährt? Oder hast Du eine besondere Geschichte, die Dich mit Deinem Elektroauto verbindet? Dann bewirb Dich doch bei 163 Grad und mit etwas Glück bekommst Du auch ein YouTube Video von Dir und Deinem Auto – wie Christoph mit seinem Fiat 500e California eSport.

Technische Daten zum Fiat 500e California eSport (Herstellerangaben laut US-Prospekt):

  • Elektromotor mit 83 kW Leistung ( 111 PS)
  • Drehmoment 147 lb-ft ( 199 Nm)
  • LiIon-Akku mit 24 kWh Kapazität
  • Praxisreichweite ca. 120-160 km
  • regeneratives Bremssystem
  • Anschluss Typ 1
  • Aufladung max 32 Ah einphasig
  • 7-inch Display Tacho
  • Alpine Audio-System mit SiriusXM Sat-Radio
  • Keyless Entry, Alarmanlage
  • L/B/H 3617 /1628 / 1527 mm
  • cw Wert 0,311
  • Preisempfehlung in den USA vor Steuern und Subventionen (MSRP $ 32.995,-)

Christoph im goingelectric.de Forum

Homepage Fiat USA

Der Fiat 500e im goingelectric.de Forum

Der Newsletter von 163 grad

  • Abonnieren Sie den Newsletter von 163 Grad, um alle Neuigkeiten zu den Themen Elektromobilität, saubere Energie, und zu unseren E-Auto-Testfahrten zu erhalten. […]

Ihre e-mail-Adresse wird nicht an andere Unternehmen weiter gegeben. Sie erhalten ausschließlich den bestellten Newsletter und können diesen jederzeit wieder stornieren. Die Einwilligung zur Nutzung Ihrer e-Mail-Adresse kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden, in dem Sie den Link „Abmelden“ am Ende des Newsletter anklicken oder die Abmeldefunktion auf dieser Seite nutzen.