Förderprogramm für private Ladestationen und Wallboxen in NRW bis zu 50% zum 1.11.2017 gestartet

NRW fördert Ihre Ladestation mit bis zu 50%

Förderprogramm NRW für Ladestationen | Foto: 163 Grad
Förderprogramm NRW für Ladestationen | Foto: 163 Grad

In Nordrhein-Westfalen NRW startet mit dem Förderprogramm progres.nrw jetzt die Förderung für private und öffentliche Ladestation und Wallboxen für Elektroauto. Das Land gibt bis zu 50% dazu. 163 Grad zeigt Ihnen, worauf Sie achten müssen.

Elektroautos verkaufen sich nur, wenn auch eine funktionierende Ladeinfrastruktur vorhanden ist. Das hat schon Tesla erkannt und frühzeitig ein eigenes, proprietäres Netz von Superchargern aufgebaut. Damit die benötigte Ladeinfrastruktur für alle anderen Fabrikate zum Markthochlauf steht, gibt es eine Reihe von Förderprogrammen. Jetzt startet auch NRW mit einer Förderung. Den 50%igen Zuschuss gibt es auch für Privatleute, die z.B. in ihrer Garage eine Wallbox benötigen.

Mit dem Förderprogramm progres.nrw möchte Nordrhein-Westfalen „…den effizienten Umgang mit Energie und den Einsatz von regenerativen Energien in NRW…“ voranbringen. Das Programm richtet sich sowohl an Kommunen als auch an Unternehmen und Privatpersonen. Die Förderung der Ladeinfrastruktur für Elektromobilität ist ein Baustein dieses Programms.

50% Zuschuss zu Ihrer neuen Elektroauto-Ladestation

Das Land NRW gibt bis zu 50% der Investitionskosten für die Anschaffung der Ladestation / Wallbox sowie für die Installation, Ertüchtigung des Hausanschlusses, Beschilderung oder Parkplatzmarkierung. Für private Investoren ist der Zuschuss bei 1.000 Euro pro Ladepunkt gedeckelt. Bei öffentlich zugänglichen Ladepunkten liegt die maximale Förderung bei immerhin 5.000 Euro.

ÖkoStrom ist Pflicht – zumindest für die vollen 50% Zuschuss.

Ein Elektroauto macht ohne regenerativ erzeugte Energie wenig Sinn. Mit grauem Kohle-Strom verlagern Sie die CO2 Bilanz nur von Ihrem Auto ins Kraftwerk. Daher ist auch bei diesem Förderprogramm die Versorgung des Ladepunktes mit ÖkoStrom eine Bedingung für die Förderung. Entweder erzeugen Sie den Strom selbst regenerativ oder Sie stellen Ihren Stromeinkauf auf ÖkoStrom von einem entsprechend zertifizierten Anbieter wie z.B. LichtBlick um.

Es gibt im Förderantrag zwar eine Alternative (Senkung der Förderquote auf 30% bei Versorgung mit Graustrom und Antragstellung bis 31. März 2018). Angesichts des niedrigen Preisniveaus für ÖkoStrom erscheint es aber wenig sinnvoll, auf die 20% zu verzichten und am Graustrom festzuhalten.

Beantragung der Förderung erfolgt über die Bezirksregierung Arnsberg

Die Beantragung der Förderung wird über die Homepage der Bezirksregierung Arnsberg abgewickelt. Zwischen den verschiedenen Förderprogrammen finden Sie auf der Homepage auch die Links zum „Antragsverfahren Markteinführung“ – sowohl für private Antragsteller wie auch für Firmen und Unternehmen. Die Anträge sind ähnlich aufgebaut.

Wichtig zu wissen ist, dass die Förderung nicht mit dem „Bundesprogramm Ladeinfrastruktur“ kombinierbar ist, welches vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur BMWI aufgelegt wird. Die Förderung kann nur beantragt werden, sofern gerade kein Förderaufruf des BMWI läuft – und genau das ist aktuell der Fall. Der zweite Förderaufruf des BMWI lief bis zum 31.10.2017. Damit kann die Förderung in NRW ab dem 1.11.2017 beantragt werden.

Ladestation für Elektroautos als Komplettlösung von 163 Grad

Wenn Sie Interesse an einer Ladestation haben und noch nicht so recht wissen, was Sie für Ihr zukünftiges E-Auto benötigen, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen weiter und suchen für Sie die passende Ladelösung von unserem Partner NewMotion aus. Angefangen von einer Home Ladestation bis zu 10 oder 20 Ladepunkten mit einem gemeinsamen Lastmanagement können wir Ihre Ideen umsetzen.

Mit unserem Installationscheck ermittelt unser Partner Adler eMobility den Installationsaufwand bei Ihnen vor Ort remote und Sie können schon ein erstes Angebot von uns erhalten.

Unser Partner LichtBlick erfüllt alle Auflagen, die Sie für die Stromversorgung Ihrer Ladestation brauchen. Wir beraten Sie gerne auch zum Stromeinkauf und erarbeiten ein Angebot zu marktgerechten Preisen für Sie.

Und zu guter Letzt unterstützen wir Sie gerne bei der Beantragung der Förderung bzw. dem Ausfüllen der benötigten Unterlagen.

Entspricht das Ihren Vorstellungen von gutem Service und Rund-Um-Paket? Dann rufen Sie uns an oder mailen uns.

Link zur Antragstellung

Der Newsletter von 163 grad

  • Abonnieren Sie den Newsletter von 163 Grad, um alle Neuigkeiten zu den Themen Elektromobilität, saubere Energie, und zu unseren E-Auto-Testfahrten zu erhalten. […]