Heidelberg Wallbox Energy Control jetzt vorbestellen bei 163 Grad

Wenn ein Ladepunkt nicht reicht

Heidelberg Wallbox Energy Control | Foto: Heidelberg
Heidelberg Wallbox Energy Control | Foto: Heidelberg

Ideal für den privaten, gewerblichen oder halböffentlichen Bereich – die neue Heidelberg Wallbox Energy Control. Jetzt schon vorbestellbar bei 163 Grad.

Mit der Heidelberg Wallbox Energy Control gibt es jetzt eine Ladelösung für alle, denen ein einziger Ladepunkt nicht genug ist. Als Weiterentwicklung der Wallbox Home Eco kann die neue Ladestation jetzt auch auf bis zu 16 Ladepunkte ausgebaut werden. Ein integriertes, dynamisches Lastmanagement sorgt dafür, dass die zur Verfügung stehende Netzkapazität nicht überlastet wird.

Eigenen PV Strom laden

Die neue Wallbox Energy Control von Heidelberg kann über den Industrie-Standard RTU gesteuert werden. So lässt sie sich z.B. auch in ein Home Energy Management System integriert werden, dass den Verbrauch und die Aufladung des Elektroautos mit der eigenen PV Anlage und dem selbst produzierten Strom ermöglicht.

Edelstahl-Front und festes Typ 2 Ladekabel 5m

Anders als die Home Eco hat die Energy Control eine Front aus elegantem und robustem Edelstahl. Dazu hat sie eine Ambientebeleuchtung, die den Status der Box anzeigt. Ein festes Ladekabel mit 5m Länge rundet die Ausstattung ab.

Heidelberg Wallbox Energy Control mit dynamischem Lastmangement | Foto: Heidelberg AG
  • Überall einsetzbar
    innen oder außen, in der Garage oder im Carport
  • einfache Installation
    auch wenn die Installation der Wallbox recht einfach ist, muss sie doch von einer autorisierten Elektro-Fachkraft durchgeführt werden
  • Plug&Play
    Intuitiv bedienbar, wartungsfrei und für alle Fahrzeuge mit genormter Typ 2 Ladebuchse gemäß IEC 62196-2
  • funktionale Ambiente-Beleuchtung
    zeigt die Funktion an
  • Edelstahlfront
    Im Gegensatz zur Heidelberg Home Eco hat die Heidelberg Wallbox Energy Control eine hochwertige Edelstahl-Front
  • Dynamisches Lastmanagement
    Ein Master/Slave Prinzip verteilt die Ladeleistung auf bis zu 15 weitere Ladepunkte

Website der Heidelberger Druckmaschinen AG

E-Cannonball 2020