Kia Soul EV im Test

komfortabler Gleiter - der KIA Soul EV

Kia Soul EV Front

Man sieht den KIA Soul EV selten und viele haben ihn nicht so auf dem Schirm. Der Soul EV ist aber ein richtig gutes, komfortables Auto. Ich habe ihn für Euch gefahren.

Mit dem Kia Soul EV war ich für einen Tag in Hamburg unterwegs. Das Auto gibt es ja auch als Diesel und Benziner und so sieht man den Soul durchaus häufiger auf Deutschlands Strassen. Die elektrische Variante ist in Deutschland eher exotisch, was aber sicher nicht am Auto selbst liegt.

KIA Soul EV Cockpit
Das Cockpit des KIA Soul EV

Die EV Variante unterscheidet sich vom Verbrenner-Soul nur durch einen anderen Frontgrill, andere Rückleuchten, Felgen und eine voll-digitale Instrumentierung. Im Innenraum gibt es keine weiteren Einschränkungen, da der Akku im Unterboden des KIA Soul EV verbaut wurde.
Mit 27 kW ist die Akku-Kapazität des KIA Soul EV recht gross bemessen, was sich dann in einer möglichen Reichweite von bis zu 212 widerspiegelt. Aufladen läßt er sich mit Wechselstrom bis zu 6 kW oder Gleichstrom (CHAdeMO) mit bis zu 50 kW. Auf meiner Testfahrt wurden mir ein Verbrauch von 14,9 kwh/100km und eine Gesamtreichweite von 176 km angezeigt.

KIA Soul EV Motor
Die Antriebseinheit des KIA Soul EV

Überzeugt hat der KIA Soul EV mit einem eher komfortabel und limousinenhaften Fahrgefühl. Das Auto fühlt sich grösser an, als es ist. Einzig am Kofferraum merkt man dann doch die Bodengruppe des Kia CEED, auf dem der Soul aufbaut.

Insgesamt eine echte Empfehlung – und dann noch mit 7 Jahren Herstellergarantie.

 

KIA Soul EV Test – YouTube Video Deutsch – 4K


Was müssen Sie zum KIA Soul EV wissen ?
(Herstellerangaben)

  • 27 kWh Kapazität
  • Verbrauch 14,7 kWh/100 km
  • Reichweite NEFZ: 212 km
  • AC Anschluss: Typ 1
  • AC max Ladeleistung: 3,7 kW
  • Ladedauer 230 V Steckdose (2,3 kW): 7,5 Std
  • DC Anschluss: CHAdeMO
  • DC max Ladeleistung: 100 kW

Optionen: Bei einem Elektroauto sind alle Extras und Optionen empfehlenswert, die sich nicht nachrüsten lassen und direkt der Reichweite bzw. dem schnelleren Aufladen des Autos dienen.

Diese Optionen bringen beim KIA Soul EV mehr Reichweite:

  • Der KIA Soul ist zwar auch als Verbrenner bestellbar. Die EV Version macht aber einen so kompletten Eindruck, als wäre sie gleich als Elektroauto konzipiert worden. Von Wärmepumpe bis Sitzheizung ist schon alles an Board. Sie können nur noch ein Komfortpaket dazu bestellen, dass aber nichts mit der Reichweite zu tun hat. Ab Werk hat der Soul EV spezielle Leichtlaufreifen, die auch Reichweite bringen. Wenn Sie das ändern, verlieren Sie Reichweite.

Diese Optionen machen das Aufladen flexibler oder schneller:

  • Der KIA Soul hat die Ladeanschlüsse Typ 1 für Wechselstrom und CHAdeMO für Gleichstrom. Besorgen Sie sich entsprechende Adapter, um an Typ 2 Anschlüssen zu laden, damit Sie die öffentliche Infrastruktur nutzen können.

Andere technische Daten des KIA Soul EV:

  • Elektroantrieb mit 110 PS (81 kW)
  • 0-100 in 11,2 sek.
  • Höchstgeschwindigkeit 145 km/h
  • Effizienzklasse A+
  • Preis ab 30.790 Euro
    (Angaben laut Homepage des Herstellers, Stand September 2015)

Links zu KIA Soul EV

KIA Soul bei ecommento.tv
Zoe Pionierin über den Soul EV
KIA Soul im Going Electric Forum

Der Newsletter von 163 grad

  • Abonnieren Sie den Newsletter von 163 Grad, um alle Neuigkeiten zu den Themen Elektromobilität, saubere Energie, und zu unseren E-Auto-Testfahrten zu erhalten. […]