Renault Twizy Test – Das Gute-Laune-Mobil für die Innenstadt

Macht fröhlich - Renault Twizy Test

Renault Twizy Test 163 Grad
Renault Twizy Test | Foto: 163 Grad

Twizy fahren macht gute Laune. Fußgänger am Strassenrand lächeln freundlich und andere Autofahrer reagieren interessiert auf meinen Testwagen. Warum das so ist, zeigt mein Renault Twizy Test.

Auf den Renault Twizy Test habe ich mich richtig gefreut. Und das Wetter hat die mitgespielt – sonnig und trocken. Twizy Fahren macht fröhlich. Wer einsteigt, muss irgendwie sofort schmunzeln und bekommt gute Laune. Das überträgt sich auf die anderen Verkehrsteilnehmer und Menschen am Strassenrand. 

Twizy fahren ist pur, laut, offen und ein bisschen windig. Und doch fühlt es sich im Twizy gut an – frei, flink und wendig. Mit 80 km/h Höchstgeschwindigkeit ist auch die Autobahn drin. Trotzdem gehört der Twizy eher in die City. Hier spielt er seine Vorteile aus – spätestens bei der Parkplatzsuche. Mit 2,34 m Kürze parkt man quer.

Für mich wäre der Twizy das ideale Zweitauto für kurze Strecken in der Stadt. Twizy´s gibt es gebraucht schon für 4.000 Euro und drunter. Wenn doch nur die Batteriemiete von mindestens 50 € monatlich nicht wäre…

Ist der Twizy ein Auto oder nicht ?

Juristisch gesehen ist der Twizy kein Auto sondern ein Leichtfahrzeug gemäß EG L7e. Für mich ist er trotzdem ein Auto – mit 4 Rädern, 2 Sitzen, 2 Türen, Sicherheitsgurten und Airbag. 

Renault hilft dem Twizy Fahrer sehr dabei, das Fahrzeug als Auto zu empfinden. Mein Testwagen hatte zusätzlich zur Intense Ausstattung noch eine Bluetooth Freisprecheinrichtung inkl. Musikwiedergabe vom Smartphone und eine Einparkhilfe hinten mit an Bord. Die Musikwiedergabe hat trotz der Fahrgeräusche erstaunlich gut funktioniert. Nur mit Telefonaten wäre ich in der Zeit der DSGVO vorsichtig. An der Ampel können alle anderen das Telefonat mithören. 

Sicherheit im Twizy ?

Auch wenn der Twizy klein ist – das Thema Sicherheit wird gross geschrieben. Die Grundstruktur des Fahrzeugs ist sehr stabil ausgelegt. Und mit Fahrerairbag, 3-Punkt Gurten und Scheibenbremsen hat der Twizy meine Erwartungen deutlich übertroffen. Die Türen bieten einen Seitenaufprallschutz. Und die beheizbare Frontscheibe sorgt auch im Winter für Durchblick. 

Nur das ABS fehlt. Hier macht sich die Zulassung als Leichtfahrzeug bemerkbar.

Das Video zum Renault Twizy Test

Der Twizy macht Geräusche – und was für welche !

Wer Twizy fährt muss sich erst einmal an die Geräusche gewöhnen. Der Blinker klingt wie eine zirpende Grille und der Soundgenerator (Achtung Fussgänger) stammt wohl aus der Raumpatrouille Orion.  So richtig brutal ist die Hupe. Ungefiltert, ungedämmt und richtig laut hupt sie vor allem den Fahrer selbst an. 

Ab 60 km/h  ist das alles egal – und bei Vollgas sowieso. Dann klingt das salsarote Spassmobil wie eine Waschmaschine im Schleudergang. Und man fühlt sich trotzdem richtig gut damit. 

Liegengeblieben im Renault Twizy Test !

Renault gibt bis zu 100 km als Reichweite an. In der Praxis berichten Twizy Fahrer von max 70 km im Sommer und 50 km im Winter. Ich habe den Twizy leider nicht in einem Rutsch leerfahren können. Nach meinen Erfahrungen im Renault Twizy Test lag meine Reichweite bei sommerlichen Temperaturen zwischen 50 und 60 km. 

Und dann bin ich doch tatsächlich mit dem Twizy liegen geblieben. Das Display zeigte noch 8km Restreichweite an. Trotzdem startete der Wagen nicht mehr – sprang nicht mehr an. Um weiterzukommen musste ich den Twizy zu einer nahegelegenen Tankstelle schieben und dort kurz nachladen. Glücklicherweise lädt der Twizy über den 230 Volt Stecker an der Haushaltssteckdose. Die gibts überall – auch auf einer Tankstelle. 

Als er ein paar Rest-Kilometer mehr hatte, konnte die Fahrt weitergehen. 

Was müssen Sie zum Renault Twizy wissen ?
(Herstellerangaben)

  • Li-Ion Fahrbatterie, luftgekühlt, 6,1 kWh Kapazität
  • Verbrauch 6,3 kWh/100 km 
  • Reichweite bis 100 km max
  • Alltagsreichweite ca. 50 –  70 km
  • AC Anschluss: Typ –
  • AC max Ladeleistung: –
  • Ladedauer 230 V Steckdose (2,3 kW): 3,5 Std.
  • DC Anschluss: –
  • DC max Ladeleistung: –

Für den Renault Twizy sind keine Optionen bestellbar, die die Reichweite des Fahrzeuges erhöhen, oder das Aufladen schneller bzw. flexibler machen. 

Andere technische Daten des Renault Zoe Intens

  • Elektroantrieb mit 18 PS (13 kW)
  • 57 Nm Drehmoment
  • Reichweite bis zu 240 km NEFZ
  • 0-45 in 6,1 sek.
  • Höchstgeschwindigkeit 80 km/h
  • Effizienzklasse –
  • Preis ab 8.700 Euro
    (Angaben laut Homepage des Herstellers, Stand August 2018)

Der Newsletter von 163 grad

  • Abonnieren Sie den Newsletter von 163 Grad, um alle Neuigkeiten zu den Themen Elektromobilität, saubere Energie, und zu unseren E-Auto-Testfahrten zu erhalten. […]

Ihre e-mail-Adresse wird nicht an andere Unternehmen weiter gegeben. Sie erhalten ausschließlich den bestellten Newsletter und können diesen jederzeit wieder stornieren. Die Einwilligung zur Nutzung Ihrer e-Mail-Adresse kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden, in dem Sie den Link „Abmelden“ am Ende des Newsletter anklicken oder die Abmeldefunktion auf dieser Seite nutzen.