Tesla Model X P90D Ludicrous im Test

Von Sinnen - Tesla Model X P90D Ludicrous

Tesla Model X P90D Ludicrous | Foto: 163 Grad
Tesla Model X P90D Ludicrous | Foto: 163 Grad

Für 2 Tage hatte ich ein Tesla Model X P90D mit Ludicrous zur Verfügung. Wie schlägt sich das Tesla SUV in der Praxis, wie alltagstauglich sind insbesondere die Falcon Wing Doors ?

Der Anruf von Tesla Hamburg kam überraschend. Es wäre so weit, endlich könnte ich für 2 Tage ein Tesla Model X P90D Ludicrous testen. Auf einen Test des Model X habe ich mich schon lange gefreut. Seit der ersten Live-Präsentation des Model X im Juli letzten Jahres wollte ich das Auto unbedingt im Alltag bewegen. Wie alltagstauglich ist der SUV? Insbesondere die hinteren Flügeltüren, Falcon Wing Doors genannt, haben mich natürlich interessiert.

In den Werbeprospekten von Tesla lassen sich die Falcon Wing Doors auch in der Garage öffnen. Und auf amerikanischen Supermarktparkplätzen ist bestimmt genug Raum, damit sie aufschwingen können. Aber im Hamburger Strassenverkehr oder einer normalen Deutschen Garage?

Die Falcon Wing Doors

Um es kurz zu machen: Die Falcon Wing Doors haben sich als extrem kompliziert und anfällig gezeigt. Mehrfach sind die Türen nicht komplett aufgeschwungen, weil angeblich zu wenig Platz zum Nachbarn war. Ein- oder Aussteigen ist in diesem halb-offen/halb-geschlossenen Zustand nicht möglich. Einmal ist eine Tür am Aussenspiegel meines Nachbarn hängen geblieben. Den hatten die Sensoren wohl nicht auf der Rechnung. 

Auch die Sitze sind sehr aufwändig gemacht. Sie lassen sich elektrisch verschieben, verstellen und beheizen. Im Prinzip sind sind sie genau so aufwändig, wie die Vordersitze. Dafür lassen sie sich aber nicht umklappen und stehen im Weg, wenn z.B. das IKEA Wohnzimmer transportiert werden soll.

Test-Fazit

Das Model X ist trotzdem ein tolles Auto. Alles, was das Model S kann, kann der X noch ein Stück besser. Er bietet bis zu 7 Sitze, extrem sportliche Fahrleistungen, eine grosse Reichweite, Supercharging und kann sogar einen Anhänger ziehen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h und die Beschleunigung des Model X P90D Ludicrous bei wahnwitzigen 3,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Für das gefahrene Model X als P90D mit dem Ludicrous Update müssen mindestens 131.000 Euro kalkuliert werden. Der Testwagen mit den Updates „7-Sitzer“, „Premium“, „Kaltwetter“ und „Autopilot“ liegt wohl bei mehr als 150.000 Euro.

Wenn Sie wissen möchten, wie sich das Tesla Model X P90D Ludicrous in der Praxis geschlagen hat, dann empfehle ich Ihnen mein Video zur Testfahrt. 

Tesla Model X P90D Ludicrous Video – 4K Deutsch



Was müssen Sie zum Tesla Model X P90D Ludicrous wissen ?

(Herstellerangaben)

  • 90 kWh Kapazität (optional bis 100 kW)
  • Verbrauch 23,5 kWh/100 km
  • Reichweite NEFZ: 467 km
  • AC Anschluss: Typ 2
  • AC max Ladeleistung: 11 kW (optional 16,5 kW)
  • Ladedauer 230 V Steckdose (2,3 kW): 40 Std.
  • DC Anschluss: Tesla Supercharger
  • DC max Ladeleistung: 135 kW

Optionen:

Bei einem Elektroauto sind alle Extras und Optionen empfehlenswert, die sich nicht nachrüsten lassen und direkt der Reichweite bzw. dem schnelleren Aufladen des Autos dienen.

Diese Optionen bringen beim Tesla Model X mehr Reichweite:

Der SUV ist wie das Model S mit allem ausgestattet, was ein Elektroauto so braucht. Es sind verschiedene Akku-Kapazitäten bestellbar, aktuell bis zu 100 kW – wenn Ihr Portemonnaie das mitmacht…

Diese Optionen machen das Aufladen flexibler oder schneller:

  • Empfehlung ist der Doppellader / Hochstrom-Lader, der eine Aufladung mit 16,5 kW Wechselstrom ermöglicht. Diese Option bringt nur Vorteile an einem Ladeanschluss, der 3-phasig und mit 24A abgesichert ist. Ohne diese Option lädt der Tesla dort „nur“ mit max 11 kW.
  • Zur Aufladung des Fahrzeuges zuhause brauchen Sie eine Ladestation/Wallbox. An der normalen Haushaltssteckdose dauert es einfach zu lange, den riesigen Tesla Akku wieder voll zu bekommen.

Einige technische Daten des Tesla Model X P90D Ludicrous:

Links zum Tesla Model X:

Tesla
Model X bei ecomento.tv
Forum der Tesla Fahrer und Freunde

 

Der Newsletter von 163 grad

  • Abonnieren Sie den Newsletter von 163 Grad, um alle Neuigkeiten zu den Themen Elektromobilität, saubere Energie, und zu unseren E-Auto-Testfahrten zu erhalten. […]

Ihre e-mail-Adresse wird nicht an andere Unternehmen weiter gegeben. Sie erhalten ausschließlich den bestellten Newsletter und können diesen jederzeit wieder stornieren. Die Einwilligung zur Nutzung Ihrer e-Mail-Adresse kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden, in dem Sie den Link „Abmelden“ am Ende des Newsletter anklicken oder die Abmeldefunktion auf dieser Seite nutzen.