Nissan e-NV 200 Transporter im Test

Ideal als Lieferwagen in der Stadt - der Nissan e-NV 200 Transporter

Nissan env200 test
Lieferwagen mit Elektroantrieb

Für 3 Tage hatte ich den Nissan e-NV 200 in der Version „Transporter“ zur Probe. In dieser Zeit habe ich den Wagen für Kundentermine innerhalb Hamburgs genutzt und Eindrücke zum Nissan und seiner Reichweite in der Praxis gesammelt.

Meine Fahrten mit dem Nissan e-NV 200 gingen quer durch die Stadt, aber auch Abschnitte auf der Autobahn A1 bzw. die A253 (Wilhelmsburger Reichsstrasse) waren dabei.  Der Testwagen hatte die Ausstattungsvariante „Premium“ und damit die best mögliche Ausstattung inkl. Navigation, Telefonanbindung, Sitz-/Lenkradheizung, Rückfahrkamera, Keyless-Entry und vielem mehr. Während meiner Testfahrt war das Auto nicht beladen.

Wer den Nissan e-NV 200 beurteilen möchte, muss sich vorher klarmachen, dass wir hier über einen Lieferwagen reden. Gedacht für den Lieferverkehr in Metropolregionen geht es hier nicht um sportliche Fahrleistungen, sondern um Praxisnutzen, Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit. Und in genau diesen Punkten weiß der Nissan e-NV 200 zu überzeugen. Der Wagen ist voll alltagstauglich, in vielen Details gut durchdacht und verfügt über die seit Jahren in der Praxis bewährte Technik vom Nissan Leaf. Der Wagen ist gut verarbeitet, hat eine erstaunlich gute Strassenlage und fährt sehr zügig. Als Nachteilig empfand ich lediglich den hohen Energieverbrauch der Heizung und die Sitzposition. Hier passen die Abstände zwischen Sitz, Pedalierie und Lenkrad nicht. Die Beine sind angewinkelt und die Arme dabei weit ausgestreckt – nix für lange Touren.

Der Nissan e-NV 200 im Test von 163 grad
Der Nissan e-NV 200 im Test von 163 grad

Der Aktionsradius wurde mir bei voller Ladung mit 136km angezeigt. Bei Entfall des Eco-Modus und Aktivierung der Heizung verkürzte sich die Reichweite deutlich um 28%. Hier rächt sich leider, dass der Nissan e-NV 200 nicht die Wärmepumpe des Leaf verbaut bekommen hat.
Am ersten Tag habe ich das Fahrzeug beim Händler abgeholt und zunächst ohne Rücksicht auf Reichweite/Verbrauch etwas ausprobiert. Die eigentliche Testfahrt habe ich am 2. Tag gemacht. Bei 6 bis 8 Grad Aussentemperatur bin ich über den Tag verteilt 100,3 km gefahren und habe den Nissan dann abends an die 230V Steckdose angeschlossen. Für die gefahrenen 100km wurden 18,97 kWh LichtBlick Ökostrom im Wert von rund 5 Euro aufgeladen. Die Ladezeit betrug 13 Stunden und 45 Minuten.

Nissan e-NV 200 Motor
Nissan e-NV 200 Motor

Fazit: Wer ein neues Lieferfahrzeug für den innerstädtischen Bereich anschaffen möchte, sollte sich den Nissan e-NV 200 genau anschauen. Schon alleine mit dem Energieverbrauch von 5 Euro auf 100km kann die Verbrennerversion nicht mithalten. Für den Nissan e-NV 200 gibt es dazu spezielle Förderprogramme, die ein Leasing aktuell sehr interessant machen können. Als Sahnehaube obendrauf hat das Auto auch noch ca. 40% weniger Wartungs- und Folgekosten, als das Modell mit dem konventionellen Antrieb.

Es spricht also kaum etwas gegen den Nissan e-NV 200. Als Lieferwagen nennt sich die Version „Transporter“, mit Sitzen als Familien-Van dann „Evalia“

 

2015 Nissan e-NV200 Lieferwagen mit Elektroantrieb Fahrbericht Praxistest Reichweite eNV200


 

 Was müssen Sie zum Nissan e-NV 200 Transporter/Evalia wissen ?
(Herstellerangaben)

  • 24 kWh Kapazität
  • Verbrauch 16,5 kWh/100 km
  • Reichweite NEFZ: 170 km
  • AC Anschluss: Typ 1
  • AC max Ladeleistung: 3,6 kW (optional 6,6 kW)
  • Ladedauer 230 V Steckdose (2,3 kW): 10 Std.
  • DC Anschluss: CHAdeMO
  • DC max Ladeleistung: 50 kW

Optionen

Bei einem Elektroauto sind alle Extras und Optionen empfehlenswert, die sich nicht nachrüsten lassen und direkt der Reichweite bzw. dem schnelleren Aufladen des Autos dienen.

Diese Optionen bringen beim Nissan e-NV 200 mehr Reichweite:

  • Es gibt nur eine Ausstattungsvariante TEKNA. Eine Wärmepumpe wie im Nissan Leaf ist leider nicht bestellbar.

Diese Optionen machen das Aufladen flexibler oder schneller:

  • Die Aufladung mit Wechselstrom 6,6 kW muss extra bestellt werden.
  • Wenn Sie flexibel die öffentliche Ladestruktur nutzen möchten, dann benötigen Sie ein Adapterkabel von Typ 1 auf Typ 2, da die meisten öffentlichen Ladesäulen einen Typ 2 Anschluss haben.

Andere technische Daten des Nissan eNV 200 Evalia:

  • Elektroantrieb mit 109 PS (80kW)
  • Nutzlast bis zu 606 kg
  • Höchstgeschwindigkeit 123 km/h
  • Frontantrieb
  • Effizienzklasse A+
  • Preis ab 23.919 Euro zzgl. Batteriemiete ab 73 Euro monatlich

(Angaben laut Homepage des Herstellers, Stand April 2015)

Links zum Nissan e-NV 200 Transporter und Evalia:

Der Nissan bei ecomento.tv
Der Nissan bei GoingElectric
Zoepionierin fährt den Nissan Evalia

 

Der Newsletter von 163 grad

  • Abonnieren Sie den Newsletter von 163 Grad, um alle Neuigkeiten zu den Themen Elektromobilität, saubere Energie, und zu unseren E-Auto-Testfahrten zu erhalten. […]

Ihre e-mail-Adresse wird nicht an andere Unternehmen weiter gegeben. Sie erhalten ausschließlich den bestellten Newsletter und können diesen jederzeit wieder stornieren. Die Einwilligung zur Nutzung Ihrer e-Mail-Adresse kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden, in dem Sie den Link „Abmelden“ am Ende des Newsletter anklicken oder die Abmeldefunktion auf dieser Seite nutzen.